letto2_kinder_banner.jpg
pic_liegen_beine-1.svg

MOTOmed letto2 für Kinder

Zur Frühmobilisation und in der Intensivpflege

Patienten können ihre unteren Extremitäten im Pflegebett oder auf der Therapieliege zur Frühmobilisation vom MOTOmed letto2 bewegen lassen, oder motorunterstützt sowie aktiv trainieren. Hierbei sind die Beine der Patienten sicher gelagert. Vor allem im stationären Einsatz, während der Hämodialyse und vermehrt auch in der häuslichen Pflege liegen die Stärken der MOTOmed Bewegungstherapie im Liegen. Vier Transportrollen machen das Bettmodell flexibel. Ein Spreizfahrwerk und eine gasfederunterstützte stufenlose Höhenverstellung vereinfachen die Anpassung an Betten und Liegen. Die Bodenfixierung erlaubt eine angenehme und schnelle Positionierung. Über die Knieflexionseinstellung kann die Kniebeugung des Patienten jederzeit optimal eingestellt werden.

Usability – einfache Bedienung

Die Anwender navigieren am MOTOmed Farbbildschirm (Bildschirmdiagonale 5,7 Zoll) intuitiv, da der jeweils nächst mögliche Bedienschritt in „grün“ angezeigt wird. Taktile (leicht erhöhte), große Tasten machen die Bedienung besonders einfach. Die große Darstellung der Trainingsinformationen sorgt für eine gute Lesbarkeit.

Große, fühlbare Tasten

ermöglichen eine leichte Bedienung.

Große Schrift

Leicht zu lesende Anzeigen.

Start/Stop-Taste

Einfaches An- und Ausschalten des MOTOmed.

Farbleitsystem

Der nächste empfohlene Schritt wird grün angezeigt.

Ein- und Ausstiegshilfe

Die Pedale können stufenlos in die geeignete Stellung gebracht werden.

Ausstattung

Service

pic_ausprobieren2.svg
pic_verordnungsfaehig_rz.svg
pic_mietenkaufen_rz.svg
Top