• mood_loop_l.jpg
  • mood_viva2_beine_stuhl.jpg
  • mood_muvi_stuhl2.jpg
  • mood_viva2_light.jpg

Ich kann regelrecht fühlen, wie das Training die Durchblutung meiner Beine fördert und ich kann sehen, dass die Ödeme in meinen Unterschenkeln rückläufig sind.

— Piepenbrink S. Erfahrungsbericht, 05.12.15, 44141 Dortmund, Deutschland

Beindurchblutungsstörungen

Warme, schmerzfreie Beine

Zunehmendes Alter bringt es oft mit sich, dass die Gefäße an Elastizität verlieren. Eine häufige Folge davon können Durchblutungsstörungen in den Beinen sein. Betroffene können mit aktiver und passiver Bewegung am MOTOmed Bewegungstherapiegerät ihre Durchblutung effektiv aktivieren.

Bei regelmäßiger Bewegung kann der Körper kleine Gefäße vergrößern oder neue Gefäße bilden. Es entstehen sogenannte Kollateral- (Umgehungs-) Kreisläufe, wodurch sich der Blut-, Nährstoff- und Sauerstoffaustausch in den Beinen verbessern kann. Mit der MOTOmed Sprunggelenksteuerung (Zubehör) kann der Betroffene seine Füße gezielt beugen und strecken. Dadurch wird die Wadenmuskel-Venen-Blutpumpe aktiviert und die Durchblutungsstörung in den Beinen kann gelindert werden. Im Idealfall kann der Betroffene durch kontinuierliche Bewegung am MOTOmed Bewegungstherapiegerät dem Entstehen eines Diabetischen Fußsyndroms vorbeugen.

pikto_beintraining.gif
pikto_armtraining.gif
pikto_beine_arme_abwechselnd-1.gif
pikto_animiert_simultan.gif
picto_bett_armtraining.gif
picto_therapieliege.gif
picto_bett_beintraining.gif

MOTOmed Bewegungstherapie

Die MOTOmed Bewegungstherapie wurde für Menschen mit Bewegungseinschränkungen entwickelt und ergänzt physio-, ergo- und sporttherapeutische Maßnahmen. Anwender können sitzend im Rollstuhl oder vom Stuhl aus trainieren. Im Liegen wenden Patienten das MOTOmed vom Pflegebett oder von der Therapieliege aus an.

Service

pic_ausprobieren2.svg
pic_mietenkaufen_rz.svg
Top