Neue Studie aus Wales: Bewegungstherapie mit dem MOTOmed letto während der Dialyse verbessert nachhaltig die Lebensqualität

In der Dialyse-Station des Morriston Hospital in Swansea (Wales) wurde eine Studie zum Thema „Fahrradfahren während der Dialyse: Langzeit Auswirkungen auf Körperfunktionen und Lebensqualität“ durchgeführt. An der Studie nahmen 14 Patienten im Alter von 70,5 ± 17.3 Jahren teil. Vor Beginn der Testphase füllten die Teilnehmer zwei standardisierte Fragebögen aus, einer zum Thema körperliche Fitness, der andere zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität. Außerdem absolvierten sie einen Sit-to-Stand Test (STS60). Dabei wurde untersucht, wie oft sich die Patienten innerhalb von 60 Sekunden von einer sitzenden in eine stehende Position begeben konnten. 

Während des Testzeitraums trainierten die Patienten die ersten 20 Minuten ihrer Dialysebehandlung mit dem MOTOmed letto. Nach einem Jahr wurden die beiden Fragebogen sowie der Sit-to-Stand Test (STS60) wiederholt und die Ergebnisse verglichen. Während sich der STS Test nicht signifikant verbesserte, hat die Studie gezeigt, dass sich durch das MOTOmed Training bei den Probanden sowohl die physische Fitness als auch die gesundheitsbezogene Lebensqualität verbessern konnten. Einen ebenfalls positiven Effekt hatte das MOTOmed Training auf die Herzfrequenz der Patienten. 

Zurück zur Übersicht
Top